Suche
  • cordulapersch

Ein Museum für Kleinmachnow? Selbstverständlich!

Die Debatte darüber, ob es sinnvoll ist, in der Gemeinde Kleinmachnow ein eigenes Museum zu betreiben, beschäftigt Hobbyhistoriker, Kulturschaffende, interessierte Bürger und Gemeindevertreter schon seit Jahren. Etliche Konzeptionen wurden in Auftrag gegeben, erste Ausstellungsversuche mit partizipativem Charakter gestartet und die Immobilie Jägerstieg 2 von der ev. Kirchengemeinde erstanden, um einen ebenso würdigen wie geeigneten Standort zur Verfügung stellen zu können. Doch so richtiges Einvernehmen hinsichtlich unterschiedlicher Interessen und konzeptioneller Ansätze wollte sich bislang nie einstellen. Vielleicht ändert sich dies bald.

Die AG Stolpersteine Kleinmachnow vertritt in dieser Sache einen pragmatischen Ansatz, der die vor Ort engagierten Initiativen ebenso berücksichtigt wie die unterschiedlichen Perspektiven der Kleinmachnower Lebenswirklichkeit: sich erinnern und Geschichte erlebbar machen - mit Mut für unbequeme Themen, mit Sensibilität für kritische Sachverhalte und mit pädagogisch-musealem Sachverstand für alle hier lebenden Kleinmachnower und darüber hinaus.

Unsere Ortsgeschichte ist facettenreich und spannend. Wer sie kennt, kann sich darin verwurzeln. Wir möchten einen Ort der Begegnung und der gemeinschaftlichen, klugen Aufarbeitung und Darstellung.

Unsere konzeptionellen Vorstellungen in Kürze. Auch Ihre Meinung ist wichtig!

Konzeptionelle Überlegungen zu einem Kle
.
Download • 55KB


38 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen